Rückschau:

Größte Westerwälder Sammlerbörse 6.Jan.2013


Viele Sammler und Liebhaber von Modellspielzeug trafen sich in der Westerwaldhalle Rennerod zur größten Westerwälder Sammlerbörse.

Durch einen extrem hohen Werbeaufwand in den Regionen Siegen / Ople / Wittgenstein - Marburg / Dillenburg / Wetzlar - Limburg / Bad Camberg und den westerwälder Gebieten Montabaur / Höhr - Grenzhausen - Altenkirchen / Betzdorf, sowie Koblenz / Neuwied; und den einschlägigen Fachzeitschriften, kamen bei optimalen Witterungsbedingungen wieder sehr viele fachkundige Besucher nach Rennerod.

Unser Publikum konnte sich wieder über ein sehr reichhaltiges Angebot von Modelleisenbahnen in den verschiedensten Spurgrößen, Modellspielzeug und Modellautos in allen Maßstäben freuen.

Fotos: Röder-Moldenhauer

Die Westerwälder - Modellspielzeug – Tage am 20 - 21.Okt. 12


... in unseren eigenen Räumlichkeiten in Bad Marienberg, wurden diesmal durch drei Gastanlagen befreundeter Clubs ergänzt.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen fanden wieder zahlreiche Besucher - auch aus den benachbarten Bundesländern- den Weg nach Bad Marienberg.

Im besonderen Blickfeld stand dabei:
Die große Modul – HOe Anlage „Brohltal“ der EMFS – Königswinter, die sich besonders durch reizvolle Motive auszeichnet.

Die Boxenanlage von R. Halma aus den Niederlanden mit der bis ins kleinste Detail nachgebauten Waldbahn der Lake Louisa RR im Maßstab Oe,

sowie der historischen Märklin- Anlage in der Spurgröße HO, mit sehr vielen Sammlerstücken aus den Jahren 1950 – 1965 von Gottfried Böhm, IG Dielfen.

Von unserem Team wurde die große HO Voralpenlandschaft und N- Anlage, sowie die ferngesteuerten Modellfahrzeuge präsentiert.

Durch die vielen Ausstellungsexponate und die große Sammlerbörse, waren die Räumlichkeiten auch diesmal an beiden Veranstaltungstage wieder ausgebucht.

Das SIMPLEX – TEAM freut sich nun auf die im April stattfindende Frühjahrs - Schau, bei der wieder andere Gastanlagen und Modellbau Dioramen von internationalen Ausstellungen die Veranstaltung bereichern werden.

Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ begeistert.


Über 1.200 Schüler von ca. 60 Schulklassen aus der näheren und weiteren Umgebung von Bad Marienberg besuchten die Ausstellung.

Dabei konnten Schüler und Besucher an über 20 mathematischen Exponaten spannende und verblüffende Experimente spielerisch erleben.

Lehrer und Schüler zeigten sich gleichermaßen begeistert von der Wanderausstellung des Mathematikums Gießen, die erstmals im Westerwald gezeigt wurde.

Sehr positiv und besonders erwähnt wurden von den Betreuern dabei die zielgerichteten Inhalte der Ausstellungsexponate für Schüler ab Klasse 3 und Realschule Plus, die überschaubare Darbietung der Modelle, die Nähe des Ausstellungsortes sowie die damit verbundene erhebliche Kostenminderung für die Schüler.

Viele Schulen nutzten an diesem Tag auch weitere Erlebnismöglichkeiten der Stadt Bad Marienberg, wie den Besuch des Wild- und Basaltparks.

Die Resonanz war durchweg so positiv, dass von den Schulen angeregt wurde, die Veranstaltung im mindestens zweijährigen Rhythmus anzubieten.

Viele weitere Anregungen wurden von der Interessengemeinschaft gerne aufgenommen und führten zu der Überlegung, im nächsten Jahr zusätzlich eine naturwissenschaftlich/physikalische Ausstellung für Schulen zu organisieren.